Jetzt unverbindlich anfragen:

Mit Lernberatung &
Lerntraining zum Erfolg!
Wir gehen den Ursachen auf den Grund

Hilfe für Kinder mit Lernschwierigkeiten

Sie kennen es sicher aus eigener Erfahrung – Prüfungen und Referate sind Pflichtteil der Schulausbildung, sind aber bei den meisten Schülern eher unbeliebt. Für manche Kinder und Jugendliche können diese Pflichten jedoch zu scheinbar unüberwindlichen Hindernissen werden. Ein Grund hierfür können Schwierigkeiten beim Lernen sein. AncoraMentis kann mit der psychologischen Beratung und / oder einer passenden Lernförderung betroffenen Kindern und Jugendlichen bei der Lösung dieses Problems helfen.

Was sind die Gründe für Probleme beim Lernen?

Für Lernschwierigkeiten gibt es viele Ursachen. Meistens ist jedoch eine der Folgenden für die Schwierigkeiten Ihres Kindes verantwortlich:

  • Ängste
  • Konzentrationsstörungen
  • Dyskalkulie
  • Legasthenie
  • Kurzsichtigkeit
  • Taubheit
  • eine längere Krankheit

Bekannte Ursachen für Lernschwierigkeiten

Ein häufiger Grund für Probleme beim Lernen ist die Legasthenie, eine Lese- und Rechtschreibschwäche, oder die Dyskalkulie, eine Rechenschwäche. Diese Lernschwierigkeiten werden heute aufgrund ihres Bekanntheitsgrades in der Regel sehr früh erkannt und können so mit entsprechenden Fördermaßnahmen therapiert werden. Eine Lese- und Rechtschreibschwäche hat besonders starke Auswirkungen auf die Leistungen im Fach Deutsch und in Fremdsprachen wie Englisch.

Kinder und Jugendliche mit Dyskalkulie haben Probleme mit verschiedenen rechnerischen Aufgaben, was vor allem im Unterrichtsfach Mathematik auffällt. Sind Sie sich unsicher, ob Ihr Kind unter Legasthenie oder Dyskalkulie leiden könnte, lassen Sie sich von uns gerne in einem Telefongespräch beraten.

Physiologische Ursachen wie Kurzsichtigkeit oder Taubheit sind meist eine sehr offensichtliche Ursache dafür, dass ein Kind dem Unterricht nicht folgen kann. In diesen Fällen können Hilfsmittel, wie Hörgeräte und Sehhilfen, den Lernschwierigkeiten Ihres Kindes entgegenwirken.

Weniger bekannte Ursachen für Lernschwierigkeiten

In den letzten Jahren kommen immer häufiger Konzentrationsstörungen vor. Diese rühren oft daher, dass Schüler zu wenig schlafen oder regelmäßig zu spät zu Bett gehen. Das zugrundeliegende Problem kann hier sein, dass die Kinder oder Jugendlichen bis spät in die Nacht am Computer spielen oder fernsehen. In manchen Fällen sind jedoch auch psychische Belastungen der Heranwachsenden der Grund, weshalb sie schlecht einschlafen und sich am nächsten Tag nur schwer konzentrieren können.

Für Lernschwierigkeiten können ebenso Angststörungen verantwortlich sein. Wenn Schüler bei einer Prüfung eine besonders schlechte Note bekommen haben oder ein Referat in negativer Erinnerung behalten, dann kann das Auswirkungen auf spätere Leistungen haben. Sie fürchten sich häufig davor, diese schlechte Erfahrung noch einmal durchleben zu müssen.

Welche Auswirkungen können Lernschwierigkeiten haben?

Die Konsequenzen von Lernschwierigkeiten sind ebenso vielfältig wie die Ursachen. Sie alle können jedoch zur Folge haben, dass das Selbstwertgefühl der Heranwachsenden unter ihnen leidet. Dies kann insbesondere dann zum Problem werden, wenn Eltern auf schlechte Schulergebnisse mit Vorwürfen oder Strafen reagieren.

Außerdem suchen sich Kinder und Jugendliche häufig andere Beschäftigungen außerhalb der Schule, um schulische Probleme zu verdrängen. Im schlimmsten Fall kann das bei Jugendlichen der Konsum von Drogen oder Alkohol sein. Zudem verbringen sie ihre Zeit oft mit Gleichaltrigen, die ähnlich negative Erfahrungen mit der Schule haben, und kommen so nicht mehr aus dieser Denkweise heraus. Ein Nebeneffekt dieser Einstellung ist außerdem häufig, dass Jugendliche die Schule schwänzen.

Damit Sie und Ihr Kind nicht in diese Situation kommen, ist es wichtig, dass sie gemeinsam rechtzeitig Lösungen für die Lernschwierigkeiten erarbeiten. Hierbei stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um Ihnen auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir Tracking-Dienste wie z. B. Google Analytics aktivieren, die Cookies nutzen, um dein Nutzer­verhalten anony­misiert zu speichern und zu analysieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.