Jetzt unverbindlich anfragen:

Mit Lernberatung &
Lerntraining zum Erfolg!
Wir gehen den Ursachen auf den Grund

Nachhilfe – so finden Eltern die besten Angebote für ihr Kind

Die Anforderungen an Schüler werden immer größer und immer mehr benötigen Nachhilfe, um diesen gerecht werden zu können. Grundschüler brauchen beispielsweise Hilfe, um den Sprung auf das Gymnasium zu schaffen und Gymnasiasten müssen Nachhilfe in Anspruch nehmen, um das Abitur zu bestehen. Wie sieht es bei Ihrem Kind aus? War die Sechs in der letzten Mathearbeit ein Ausrutscher oder ist es an der Zeit, sich nach einer geeigneten Nachhilfe umzusehen? AncoraMentis kann die schulischen Leistungen Ihres Kindes positiv unterstützen.

Wann braucht Ihr Kind Nachhilfe?

Eine schlechte Note ist noch kein Grund, aber wenn Ihr Kind generell einen Notendurchschnitt hat, der unter dem der Klasse liegt oder aber, wenn es in einem bestimmten Fach bedeutend schlechter abschließt als in anderen, ist Nachhilfe angemessen. Auch nach langer Krankheit lässt sich das Aufholen von Wissen durch die Nachhilfe oft nicht vermeiden. Achten Sie neben den Zensuren auch auf bestimmte Äußerungen Ihres Kindes. Und zwar ganz besonders auf die verschlüsselten. Nicht immer kommunizieren Kinder klar, dass sie Hilfe benötigen. Bei Äußerungen wie diesen sollten Sie hellhörig werden und über eine qualifizierte Nachhilfe nachdenken:

  • „Ich hasse Chemie!“
  • „Hast Du mich auch noch lieb, wenn ich sitzenbleiben sollte?“
  • „Mathe bringt doch eh nichts!“

Welche Nachhilfe ist die richtige?

Auch wenn Sie früher gut in der Schule waren – Sie als Eltern eignen sich nicht als Nachhilfelehrer, da Ihnen einfach die nötige emotionale Distanz fehlt. Dazu kommt, dass Ihre Schulzeit sicher schon ein paar Jahre hinter Ihnen liegt und Sie wahrscheinlich nicht mit den aktuellen Lehrmethoden vertraut sind. Legen Sie die Nachhilfestunden also lieber in professionelle Hände! Vereinbaren Sie zunächst eine Probestunde. Denn wie bei so vielem gilt auch hier: Die „Chemie“ muss einfach stimmen. Kinder, die Nachhilfe benötigen, sind oft verunsichert oder sogar blockiert. Ein Nachhilfelehrer muss also nicht nur über gute Kenntnisse des jeweiligen Faches verfügen, sondern ebenso über eine große Portion pädagogisches und psychologisches Geschick. Außerdem entscheiden geschulte Nachhilfelehrer, welche Form der Nachhilfe am ehesten für Ihr Kind infrage kommt. Hier muss zwischen Nachhilfe, Lerntherapie und Einzel- oder Gruppenunterricht unterschieden werden.

Mit AncoraMentis in guten Händen

Mit einer effizienten Nachhilfe sollte Ihr Sprössling innerhalb einiger Monate spürbare Verbesserungen erzielen können. Braucht auch Ihr Kind eine individuelle Förderung, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um dir auch in Zukunft das best­mögliche Nutzungs­erlebnis auf dieser Website bieten zu können, möchten wir erweiterte Tracking-Dienste aktivieren. Dafür benötigen wir deine Zustimmung, die du jederzeit widerrufen kannst.
Mehr Informationen über die genutzten Dienste erhältst du in unserer Datenschutzerklärung.